Tageslichtsimulation

 

Mit Hilfe einer Tageslichtsimulation können die Tageslichtversorgung und der visuelle Komfort in Gebäuden bewertet und optimiert werden. Neben den Randbedingungen des Standorts gehen dabei auch die Eigenschaften der Gebäudehülle und des Innenraumes ein. Dabei können neben der Verschattung durch Umgebungsbebauung auch komplexe Fassadensystemen und Raumstrukturen betrachtet werden.

Die Ergebnisse der Tageslichtsimulation (Verteilung der Tageslichtquotienten, Tageslichtversorgungsfaktor) erlauben die Optimierung der Planung und die Bewertung des Innenraumkomforts nach:

Die Tageslichtsimulation zeigt mit der Tageslichtversorgung einen deutlichen Einfluss auf den Nutzer. Leistungsfähigkeit und Behaglichkeit steigen, wenn das Gebäude eine ausreichende Tageslichtversorgung bietet. Der natürliche Wandel des Tageslichts sollte dabei für die Nutzer spürbar bleiben ohne visuelle Komfortkriterien einzuschränken.

Auf der anderen Seite spart eine über eine Tageslichtsimulation optimierte Tageslichtversorgung direkt Energie, da ein geringerer Kunstlichtbedarf besteht. Bei Gebäuden mit hoher Kühllast kann teilweise auch der Kühlbedarf gesenkt werden.

Durch die Vielzahl des Wirkebenen nimmt das Thema in der Nachhaltigkeitszertifizierung einen besonderen Stellenwert ein.

> mehr

Leistungen Tageslichtsimulation