10.11.16 - Symposium 'green building meets sacred architecture' in Leipzig

Kirchen gehören zu den langlebigsten und stadtbildprägendesten Bauten in Europa. Wie Kirchen, Gemeindehäuser und andere kirchliche Bauten Schöpfung bewahren, indem sie nachhaltig gebaut und energieeffizient saniert werden, zeigt das Symposium 'green building meets sacred architecture' am 10. November in Leipzig.

In den Räumen der neu gebauten Propsteikirche St. Trinitatis werden dazu die aktuellen Herausforderungen und Lösungen zum nachhaltigen Bau kirchlicher Architektur diskutiert. Das Programm reicht von gestalterischen Blickwinkeln (z.B. Lichtstimmung, Raumkostitution, Matrialität und künstlicher Ausgestaltung) bis hin zu funktionalen Aspekten wie die Dauerhaftigkeit, Funktionalität und Universalität kirchliche Bauten.

Moderiert von Jakob Schoof von der DETAIL green werden auf dem hochwertig besetzten Symposium sowohl baukulturelle als auch nachhaltigkeitsbezogene Aspekte angesprochen.

>> Programm und Anmeldung

Die ee concept gmbh liefert zusammen mit Schulz und Schulz einem Tandemvortrag zum Anlass der Veranstaltung: Das Bau- und Forschungsprojekt "St. Trinitatis Leipzig", in dessen Räumen die Veranstaltung stattfindet.

Außenansicht der Propsteikirche St. Trinitatis

Wir laden herzlich zur Veranstaltung und zum Diskurs ein.

 

Symposium "green building meets sacred architecture"
10.11.16 - 9:00 bis 17:00 Uhr

Propsteikirche St. Trinitatis
Nonnenmühlgasse 2
04107 Leipzig
Teilnahmegebühr 30 Euro
das Symposium ist als Fortbidlung bei der Architektenkammer Sachsen angemeldet

(News vom 26.10.2016)

Alle News