Solarhaus RE 100

bei Stuttgart
Außenansicht Nacht
Außenansicht Nacht
1 2 3

Das Wohnhaus „RE 100“ versteht sich als Versuch, einen hohen gestalterischen Anspruch kombiniert mit dem in energetischer Hinsicht zukunftsweisenden Konzept der ganzheitlichen CO2-Neutralität umzusetzen. Vor diesem Hintergrund wurde neben einer hocheffizienten Gebäudehülle insbesondere eine vollständige Versorgung des Gebäudes mit erneuerbarer Energie angestrebt und eine spezielle Art von Solararchitektur realisiert.

Der Entwurf stammt von Tina Volz, Architektin, zu unserem Aufgabenspektrum an diesem Projekt gehörte neben der Entwicklung des Energiekonzeptes auch der Nachweis nach EnEV, die Planung und Ausschreibung der Photovoltaikanlage sowie die Planung und Ausschreibung der Wärmepumpe mit Erdsonden.

Die Basis des Energiekonzeptes bildet an diesem Projekt ein Solardach aus Photovoltaikelementen, dessen Dimensionierung und Flächenbedarf sich aus dem berechneten Strombedarf des Gebäudes ableitet. Neben dem Haushaltsstrom fließt hier auch der Bedarf für den Betrieb der Wärmepumpe, welche sowohl Heizung als auch Warmwasseraufbereitung ermöglicht, mit ein. Auf Grund der Anbindung an das örtliche Stromnetz erfolgt daher eine formale Deckung des gesamten Strombedarfs über die Jahresbilanz, mit Hilfe der Sonne.

Weitere Projekte zum Effizienzhaus Plus Standard finden sie hier:
Effizienzhaus Plus - P.
Effizienzhaus Plus - M.
Effizienzhaus Plus des Bundes