Neubau des bezirklichen Informationszentrums Berlin

Berlin Marzahn - Hellersdorf
Innenraum 1 Quelle: Partner und Partner Architekten, Berlin
Innenraum 1 Quelle: Partner und Partner Architekten, Berlin
1 2 3 4 5

Die Besonderheit des in Berlin Marzahn-Hellersdorf gebauten Informationszentrums ist die baukulturelle Integration in die lokale Geschichte. Zum einen erinnert eine Massivholz-Konstruktion an die traditionell industrielle Bauweise des Ortes. Zur gestalterischen Unterstützung des bauhistorischen Erbes finden sich Zitate des lokalen Maler und Grafikers Karl-Heinz Adler auf der Fassade wieder. Dieser experimentierte seit den 1960ern mit seriellen Gestaltungselementen in Form von Betonformsteinen. Seine Kunst-am-Bau-Projekte setzten der Plattenbau-Tristesse in den 1970ern eine erfrischend moderne Ornamentik entgegen. Die Verkleidung des Besucherzentrums besteht aus ähnlich anmutenden eloxierten, diagonal geknickten Aluminiumblechen die dem Neubau in einer vorgehängten Fassade sowohl einen traditionell und als auch modernen Ausdruck verleihen.

Auf 300 m² Fläche verteilen sich neben Eingang und Foyer eine Touristeninformation, die mit ihrem zentralen Baukörper die weiteren Bereiche Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche, sowie Büro- und Verwaltungsräume verbindet. Das Informationszentrum liegt nahe einem Park und fügt sich mit seinem Volumen ideal in das städtebauliche Gefüge ein.

Das AktivPlus-Haus wird mit einer auf dem Dach errichteten Photovoltaik-Anlage und einer Außenluft-Wärmepumpe versorgt. Durch die selbsterzeugte Energie werden neben dem Gebäude zwei E-Bike-Ladestationen betrieben. Überschüssiger Strom wird in einem 13,5KW Akku gespeichert. Im Inneren befindet sich eine Fußbodenheizung mit Raumlufttechnischer Anlage. Um einen unnötigen Fußbodenaufbau im Ausstellungsbereich zu vermeiden, bietet hier eine Bauteilaktivierung der Bodenplatte genug Platz für Exponate.

 

News zum Projekt

>> Marzahn-Hellersdorf eröffnet bezirkliches Informationszentrum

>> "Triumpf der Geometrie" ein Artikel über die Kunst-am-Bau von Karl-Heinz Adler

 

Bautafel

Architektur: Partner und Partner Architekten
Landschaftsarchitektur: JUCA
Energiekonzept: ee concept gmbh
Statik: Ziegert Seiler Ingenieure
TGA-Planung: HDH Ingenieure

Photos: Partner und Partner Architekten