ORBI Tower

Wien
Außenperspektive 1 Quelle: IWS TOWN TOWN AG, Wien
Außenperspektive 1 Quelle: IWS TOWN TOWN AG, Wien
1 2 3 4

Die stromlinienförmige Grundform des Gebäudes mit seinen durch die horizontale Strukturierung in den Raum gezeichneten Kurven steht im Dialog mit den Kurven des angrenzenden Autobahnknotens. Im Kontrast zur kubischen Struktur der umgebenden Bebauung fungiert das Projekt als vermittelndes gestalterisches Element zu diesem Verkehrsinfrastrukturobjekt. Das Erdgeschoss bekommt eine größere Geschoßhöhe, um vor allem im Eingangsbereich eine dem Gebäude entsprechende räumliche Großzügigkeit zu ermöglichen. Die Innenkonfiguration des Gebäudes wird wesentlich von der Forderung nach kompakten Verkehrsflächen und möglichst flexibel organisierbaren Büroflächen bestimmt. Dies bedingt einen innenliegenden kompakten Erschließungs- und Installationskern mit umlaufender frei nutzbarer Fläche.

 

News zum Projekt

>> ÖGNI (austrian sustainable building council) verleiht Platin Zertifikat

>> ORBI Tower- Willkommen in der neuen Arbeitswelt


 

Bautafel

Architektur: Zechner & Zechner ZT GmbH
Energiekonzept: Dr. Pfeiller GmbH
Statik: Kollitsch & Stanek Ziviltechniker GmbH
TGA-Planung: ZFG Projekt GmbH

Photos: IWS TOWN TOWN AG + Patrick Tauchert, ee concept GmbH